Bassa Baviera
Succo potente di Baviera
Previous
Next

Bayerisch. Italienisch. Amore.

Markus Oswald

Gründer
BASSA BAVIERA

„Für mich gibt es kaum etwas Lässigeres als den italienischen Apero: Freunde, gute Drinks und eine Kleinigkeit zu essen – perfekt! Und da wir Bayern den Italienern in Sachen Lebensgefühl in nichts nachstehen, war ein bayerischer Amaro nur logisch.“

Die BASSA BAVIERA Story

Wie viele Geschichten beginnt auch die Geschichte von BASSA BAVIERA mit einer Leidenschaft – der Leidenschaft für Spirituosen und Bar-Kultur. Alles fing damit an, dass sich Markus Oswald 2016 seine eigene Hausbar baute und sich intensiv mit Spirituosen auseinandersetzte. Dabei machte der Feinschmecker eine Entdeckung: dass man auch auf „Sterne-Niveau“ trinken kann!

Aus der Begeisterung für hochwertige Spirituosen und raffinierte Drinks erwuchs der Wunsch, eine eigene Spitzen-Spirituose zu entwickeln. So entstand 2020 BASSA BAVIERA: ein Amaro, der sowohl Oswalds Sinn für Qualität, als auch seine Leidenschaft für Spirituosen verbinden würde. Parallel dazu ließ sich Markus Oswald in der Schweiz zum Spirituosen-Sommelier ausbilden.

Die BASSA BAVIERA Story

Wie viele Geschichten beginnt auch die Geschichte von BASSA BAVIERA mit einer Leidenschaft – der Leidenschaft für Spirituosen und Bar-Kultur. Alles fing damit an, dass sich Markus Oswald 2016 seine eigene Hausbar baute und sich intensiv mit Spirituosen auseinandersetzte. Dabei machte der Feinschmecker eine Entdeckung: dass man auch auf „Sterne-Niveau“ trinken kann!

Aus der Begeisterung für hochwertige Spirituosen und raffinierte Drinks erwuchs der Wunsch, eine eigene Spitzen-Spirituose zu entwickeln. So entstand 2020 BASSA BAVIERA: ein Amaro, der sowohl Oswalds Sinn für Qualität, als auch seine Leidenschaft für Spirituosen verbinden würde. Parallel dazu ließ sich Markus Oswald in der Schweiz zum Spirituosen-Sommelier ausbilden.

Markus Oswald

Gründer
BASSA BAVIERA

„Für mich gibt es kaum etwas Lässigeres als den italienischen Apero: Freunde, gute Drinks und eine Kleinigkeit zu essen – perfekt! Und da wir Bayern den Italienern in Sachen Lebensgefühl in nichts nachstehen, war ein bayerischer Amaro nur logisch.“

Amaro BASSA BAVIERA

Succo potente di Baviera:

Viele, die BASSA BAVIERA trinken, beschreiben ihn als „anders“ und „einzigartig“. Denn lange schon dominieren die großen internationalen Marken den deutschen Markt, die meisten Amaros sind nach Markus Oswalds Empfinden entweder zu bitter oder zu süß.

Bevor er BASSA BAVIERA entwickelte, hatte er sich zwei Tage in einem Haus in den Österreichischen Bergen eingesperrt und die bekanntesten Amaros verkostet: Von über 25 Herstellern konnte er am Ende nur von zweien behaupten, dass sie auch pur wirklich schmeckten.

 

 

Oswalds Traum war es, weg von Apothekerflaschen hin zu edlem Design.

Und vor allem weg vom „Magenbitter“ hin zur ausgewogenen und komplexen Spirituose.

Eine Spirituose, die man wie hochwertigen Rum oder Whisk(e)y pur genießen kann, die aber genauso gut auf Eis, im Long-Drink oder in anderen Drinks funktioniert.

Mit Liebe gemacht

die Herstellung von BASSA BAVIERA:

23 handverlesene Kräuter, Schalen, Früchte und Wurzeln werden monatelang in Zusammenarbeit mit einer kleinen Kräutermanufaktur sorgfältig aufeinander abgestimmt, um dann in Alkohol mazeriert und mit Wasser und Zucker versetzt zum fertigen Amaro BASSA BAVIERA zu werden.

Unsere Rezepte

BB Sour
  • 6 cl Amaro Bassa Baviera

  • 2 cl frische Zitrone

  • 2 cl Zuckersirup

  • 1 Eiweiß

  • 3 Sprüher Absinth


Einen Tumbler mit Eis füllen und kalt rühren.
Amaro BASSA BAVIERA, Zitronensaft, Zuckersirup und Eiweiß in einen mit Eis gefüllten Shaker geben und shaken, bis der Drink eiskalt ist.
Dann den Sour mit einem Julep Strainer in den Shaker-Becher gießen und das Eis wegschütten. Den Drink nun ohne Eis zehn Sekunden shaken, so dass sich eine schöne Schaumkrone bilden kann.

Die Eiswürfel aus dem Tumbler kippen und ihn mit Absinth aussprühen. Den BB Sour über ein Sieb ins Glas geben und eine Orangenzeste darüber abspritzen. Cheers!
BASSA Tonic
  • Eis in ein Longdrinkglas geben

  • 5 cl Amaro BASSA BAVIERA

  • mit Dry Tonic aufgießen

  • eine viertel Orange darüber auspressen

BASSA Negroni
  • Eis in einen Tumbler geben und kalt rühren

  • Überschüssiges Wasser abgießen

  • 3 cl Amaro BASSA BAVIERA

  • 3 cl Dry Gin

  • 2 cl Roter Wermuth

Zutaten im Glas mischen und kalt rühren
Orangenzeste abspritzen und als Deko hinzugeben
Basshattan
  • 6 cl Straight Bourbon Whiskey

  • 4 cl Amaro BASSA BAVIERA

  • 2 Dashes Angostura Orange Bitter

  • 2 cl Roter Wermuth

  • Cocktailkirsche (Maraschino Kirsche)


Alle flüssigen Zutaten in ein mit Eis gefülltes Rührglas geben und ca. 30 Sekunden kalt rühren. Den kalten Drink in eine Cocktailschale strainen und mit einer Cocktailkirsche garnieren.
Previous
Next
BB Sour
  • 6 cl Amaro Bassa Baviera

  • 2 cl frische Zitrone

  • 2 cl Zuckersirup

  • 1 Eiweiß

  • 3 Sprüher Absinth


Einen Tumbler mit Eis füllen und kalt rühren.
Amaro BASSA BAVIERA, Zitronensaft, Zuckersirup und Eiweiß in einen mit Eis gefüllten Shaker geben und shaken, bis der Drink eiskalt ist.
Dann den Sour mit einem Julep Strainer in den Shaker-Becher gießen und das Eis wegschütten. Den Drink nun ohne Eis zehn Sekunden shaken, so dass sich eine schöne Schaumkrone bilden kann.

Die Eiswürfel aus dem Tumbler kippen und ihn mit Absinth aussprühen. Den BB Sour über ein Sieb ins Glas geben und eine Orangenzeste darüber abspritzen. Cheers!
BASSA Tonic
  • Eis in ein Longdrinkglas geben

  • 5 cl Amaro BASSA BAVIERA

  • mit Dry Tonic aufgießen

  • eine viertel Orange darüber auspressen

BASSA Negroni
  • Eis in einen Tumbler geben und kalt rühren

  • Überschüssiges Wasser abgießen

  • 3 cl Amaro BASSA BAVIERA

  • 3 cl Dry Gin

  • 2 cl Roter Wermuth

Zutaten im Glas mischen und kalt rühren
Orangenzeste abspritzen und als Deko hinzugeben
Basshattan
  • 6 cl Straight Bourbon Whiskey

  • 4 cl Amaro BASSA BAVIERA

  • 2 Dashes Angostura Orange Bitter

  • 2 cl Roter Wermuth

  • Cocktailkirsche (Maraschino Kirsche)


Alle flüssigen Zutaten in ein mit Eis gefülltes Rührglas geben und ca. 30 Sekunden kalt rühren. Den kalten Drink in eine Cocktailschale strainen und mit einer Cocktailkirsche garnieren.
Previous
Next

Die Welt von BASSA BAVIERA

Das sagt man über BASSA BAVIERA

BASSA BAVIERA

jetzt probieren!

BASSA BAVIERA auf Instagram

Wollt ihr mehr über BASSA BAVIERA erfahren?